Flugreglement

1.)
Jede Art von Modellflugzeug muss mit dem bestmöglichen Schalldämpfer ausgerüstet sein! Für die technische Sicherheit des Fluggerätes ist der Pilot verantwortlich! Helikopter dürfen jede Art von Antriebseinheiten verwenden. Flächenflugzeuge werden nur im Ausnahmefall toleriert.

2.)
Jedes Mitglied der IG-Amt ist verpflichtet eine Haftplicht-Versicherung für MODELLFLUG abzuschliessen. Ein Versicherungsnachweis muss auf dem Fluggelände vorweisbar sein.

3.)
Flugzeiten: An Sonn- und allgemeinen Feiertagen gilt generelles Flugverbot für treibstoffabhängige Antriebsaggregate (ausgenommen sind Feiertage bei welchen auch Sportveranstraltungen stattfinden).

4.)
Der Flugraum ist so zu begrenzen, dass Fussgänger, Reiter, Biker sowie Landwirtschaftsfahrzeuge nicht gefährdet werden. Es dürfen nur 2 Modelle gleichzeitig den Luftraum benützen. Die Pilotenstandorte befinden sich auf den beiden Rasenplätzen und sind mit grösstmöglichem Abstand zum Waldrand zu wählen.

5.)
Die Frequenzzuteilung erfolgt über den Vorstand und ist strikt einzuhalten.

6.)
Sollte ein Modell abstürzen, ist für den Rücktransport desselben der florfreie Weg zu begehen! Wenn dies nicht möglich ist und die Begehung der Frucht unumgänglich wird, muss möglichst vorsichtig vorgegangen werden! Alle Absturzteile aus dem Kulturland sind zu entfernen!

7.)
Treffen Landwirte ein, die das Ackerland bestellen wollen, das überflogen wird, so ist der Flugbetrieb auf der betroffenen Seite sofort einzustellen.

8.)
Anweisungen der Landwirte, Forstaufsicht, Gemeindevertretern und Angehörigen der Polizei sind in jedem Fall Folge zu leisten.

9.)
Reklamationen von Anstössern und Anweisungen aus §8 sind unverzüglich an den Präsidenten weiterzuleiten

10.)
Fahrzeuge dürfen nur am Waldrand entlang abgestellt werden. Dies hat so zu erfolgen, dass Passanten und landwirtschaftlicher Verkehr nicht behindert wird.

11.)
Der Unterhalt des Flugplatzes, sowie die Reinigung des Waldrandes und der Grillstelle ist Sache der Heli IG-Amt. Die Rasenflächen müssen frei von Fremdkörpern sein, die die Funktionalität des Rasenmähers reduzieren.

12.)
Bitte bedenkt, dass das gepachtete Land jederzeit von den Landwirten wieder neu bestellt werden kann.

Die Erlaubnis zum Betreiben unseres Modellflugplatzes Bonstetten wurde auf Zusehen hin bewilligt.
Sich anständig zu verhalten ist bei uns selbstverständlich. Wir betreiben ein anspruchsvolles Hobby - denken wir also auch an die Ansprüche der Anderen


Bonstetten, 1. November 2003, Der Vorstand

» Login

» Suche

» Shortcuts